TAG 8 DER "EINFACH - GELASSEN - BESSER" MORGEN-ROUTINE"

TAG 7 DER "EINFACH - GELASSEN - BESSER" MORGEN-ROUTINE"

Für einen frischen & sauberen Start in den Tag: Ölziehen & Zunge reinigen
In der ayurvedischen Morgenroutine spielt die Reinigung der Mundhöhle eine große Rolle. Warum?
- Bakterien, Keime und Ablagerungen des Stoffwechsels, die sich über Nacht in der Mundhöhle gesammelt haben, werden beseitigt
- es beugt Mundgeruch und Zahnentzündungen vor
- die Zähne werden weißer
- die Reflexzonen auf der Zunge werden aktiviert
- und nicht zuletzt wird das Immunsystem gestärkt
Die Reihenfolge:
Ölziehen (Gandusha): Ölziehen braucht anfangs vielleicht etwas Überwindung, aber die Routine kommt bald und die Effekte sind rasch bemerkbar!
1TL Öl ein paar Minuten durch die Zähne ziehen, spülen, gurgeln und dann ausspucken. Am besten nicht in den Abfluss, sondern auf ein Stück Klopapier, das ihr entsorgt.
Welches Öl ihr verwendet ist eine Geschmacksache, Sesam- oder Kokosöl sind geeignet. Es gibt auch einige Hersteller, die spezielle Öle zum Ölziehen herstellen.
Zunge reinigen (Jihva Shodhana): danach wird die Zunge mit einem Zungenschaber - es geht auch ein normaler Esslöffel - gereinigt. Damit werden auch die Reflexzonen auf der Zunge angeregt! Wenn ihr einen Zungenschaber besorgt, dann am besten einen aus Kupfer, weil Kupfer antibakteriell ist.
Im Anschluss werden die Zähne geputzt, ein Glas warmes Wasser getrunken und ihr könnt frisch in den Tag starten!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0