SOS! YOGA FÜR RÜCKENSCHMERZEN

Wenn der Rücken wieder einmal verspannt ist, die Schultern schmerzen oder der Nacken steif ist, können diese Übungen rasch helfen!

ÜBUNG 1

... streckt und entlastet die Wirbelsäule und die Bandscheiben, fördert eine tiefe Atmung

 

So geht´s:

  • auf dem Rücken liegen
  • mit dem Einatmen beide Arme nach oben hinter den Kopf legen, lang strecken - den Atem kurz anhalten
  • mit dem Ausatmen die gestreckten Arme wieder nach unten neben den Körper legen

Einige Male wiederholen. Am besten in der Früh ausführen. Bei starken Rückenschmerzen die Beine leicht anwinkeln.


ÜBUNG 2

 

... einfach hängen lassen – stärkt die Rückenmuskulatur, macht die Wirbelsäule beweglich

 

So geht´s:

  • aufrecht stehen, mit den Füßen hüftbreit stehen
  • einatmen und die Arme nach oben strecken
  • ausatmen den Oberkörper mit gestreckten Armen und geraden Rücken nach vorne und unten bewegen. Die Arme hängen lassen, Schultern und Nacken entspannen.

ÜBUNG 3

... die dynamische Katze löst Verspannungen im Rücken

So geht´s:

  • komme in den Vierfüßlerstand, deine Kniegelenke sind unter der Hüfte, die Handgelenke unter den Schultern
  • atme ein und strecke das rechte Bein weit nach hinten, hebe den Kopf und den Brustkorb ein kleines Stück an
  • atme aus und ziehe deinen Kopf leicht zur Brust und das rechte Knie zur Stirn

Mehrere Male wiederholen, dann die Seite wechseln.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2